Rezension | Beatriz Williams - Träume wie Sand und Meer

Montag, Dezember 19, 2016

Hallo ihr Lieben,
Heute würde ich euch gerne mal wieder ein Buch vorstellen. Ich weiß, zurzeit kommt nur noch wenig Beautyinput, aber aktuell bin ich einfach nicht ganz so schminkfreudig.
Daher gibts diesmal eine Rezensions zum Roman "Träume wie Sand und Meer" von Beatriz Williams. Das Buch enstammt eigentlich der "East-Coast-Serie", wo bereits schon zwei Romane erschienen sind, die allerdings nicht zusammenhängen.
Netterweise habe ich das Buch vom blanvalet Verlag zugeschickt bekommen, nachdem ich es angefragt hatte.

Titel: Träume wie Sand und Meer
Autor: Beatriz Williams


Verlag: blanvalet


Seitenzahl:448




Genre: Liebe, Komödie


ISBN: 978-3764505660

Preis: 14,99 € [D]


Geheime Lieben, Frauen, die sich an keine Regel halten, – und ein umwerfender Held

Cape Cod, Sommer 1966. Christina, von allen Tiny genannt, ist elegant und die perfekte Ehefrau. Ihr Mann Frank, einer der begehrtesten und reichsten Männer im Lande, steckt mitten im Wahlkampf. Doch hinter der Fassade ist längst nicht alles perfekt. Tiny kommen Zweifel, wie schon kurz vor ihrer Hochzeit zwei Jahre zuvor, ob dies das richtige Leben für sie ist. Damals wollte sie ihre Verlobung lösen, um ihren eigenen Weg zu gehen. Einmal in ihrem Leben benahm sie sich nicht anständig, sondern verliebte sich in einen anderen Mann und ließ ihn kompromittierende Bilder von ihr machen. Nun platzt ihre unberechenbare Schwester Pepper in ihr Leben, ihr einstiger Liebhaber taucht auf sowie ein Erpresserbrief mit einem Foto von damals. Schon bald realisiert Tiny, dass ihre Zweifel berechtigt sind und die Familie so krank vor Ehrgeiz ist, dass sie zu beinah allem bereit wäre …(Quelle)

Das Buch ist in zwei verschiedene Szenarien unterteilt, es gibt abwechselnd Kapitel zum Jahr 1964 und zu 1966. Auf diese Weise wird die Gegenwart und Vergangenheit immer schlüssiger zusammen und gibt nach und nach mehr Sinn, da immer vereinzelt neue Infos ans Licht kommen. Mir gefällt diese Art Struktur wirklich sehr gut, da ziemlich viel Spannung aufgebaut wird und man immer noch ein weiteres Kapital lesen möchte, um die Vergangenheit bzw. Gegenwart zu verstehen.

Der Auftakt beginnt mit dem Jahr 1966: Tiny ist mit Frank, dem aktuellen Wahlkampfkandidaten, einem bekannten und begehrten Mann, verheiratet. Von außen sieht es so aus als führe Christina, genannt Tiny das perfekte Leben, doch in Wirklichkeit hat sie da so ihre Zweifel. Die gesamte Familie ihres Mannes würde quasi alles tun, um Frank gewinnen zu sehen. Christina selbst engagiert sich momentan nicht wirklich im Wahlkampf, da sie bereits das zweite Kind verloren hat. 

Bereits vor zwei Jahren war sie in einer ähnlich zweifelhaften Situation. Nur noch wenige Wochen hin bis zu ihrer Hochzeit und Tiny lernte einen neuen Mann kennen. Sie verliebte sich in ihn, lies von ihrem neuen Liebhaber Cap Aktfotos machen und löste daraufhin auch ihre Verlobung. So ungeplant wie das Leben eben manchmal läuft, kam es, dass Tiny im Endeffekt doch Frank heiratete.
Nun taucht plötzlich ihre Schwester Pepper auf, mit der sie eigentlich gar nicht so dicke ist und mit dazu ein Erpresserbrief mit den Aktfotos von damals. Zu allem Übel kommt auch noch Cap zu Besuch, der sich als Cousin ihres Mannes entpuppt.

Mit dem Verlauf der Geschichte realisiert Tiny immer mehr, dass ihre Zweifel berechtigt sind und der Familie so einige Tassen im Schrank fehlen. Sie gewinnt mehr Zuversicht für sich selbst und traut sich endlich auch ihr Leben mehr selbst in die Hand zu nehmen.

So weit so gut, genauer möchte ich eigentlich auch gar nicht auf den Inhalt der Geschichte eingehen, da ihr ja auch noch etwas überrascht werden solltet, falls ihr euch dazu entscheidet, dass Buch zu lesen. Die Geschichte ist jedenfalls sehr ehrlich und erwachsen, dennoch kommt meine gewünschte Prise Romantik nicht zu kurz. Man merkt allerdings natürlich die Zeit, denn damals hatten Frauen noch deutlich mehr ihre ursprüngliche, traditionelle Rolle. Ich finde das aber auch wirklich mal sehr interessant so zu lesen, da man sich heutzutage schon wirklich glücklich schätzen kann. Natürlich sind Frauen meiner Meinung nach immer noch nicht ganz mit Männern gleichgesetzt, aber das Level ist deutlich höher.

Mir hat die Geschichte jedenfalls gut gefallen, der Schreibstil ist wirklich toll, sehr locker und flüssig. Die Sprache ist auch sehr schön, es werden viele Adjektive verwendet, welche die Handlung gut untermalen. Zwischenzeitlich ist diese nämlich etwas langatmig, aber durch die tolle Sprache geht nicht ganz so viel Spannung verloren.

Ganz besonders gerne mag ich die Charaktere Cap und Tinys Schwester Pepper. Cap ist einfach der perfekte Traummann, total süß und zuvorkommen und passt meiner Meinung nach perfekt zu Tiny. Pepper dagegen hat wirklich wie ihr Name schon sagt Pfeffer unterm Hintern, sie pfeift auf die typische Frauenrolle, macht ihr eigenes Ding und sagt auch frei heraus, wenn ihr was nicht passt. Der Gegensatz dazu ist Tiny, die total in ihrer Rolle feststeckt und sich nicht traut, zu sich selbst zu stehen bzw. mal aus sich herauszukommen. Frank kann ihr zwar vieles bieten, aber nicht die Liebe, die sie verdient hat und auch braucht. Er ist sehr mit dem Wahlkampf beschäftigt und hat eher eine andere Person im Kopf.

Gerade am Ende wird die Handlung wirklich etwas krass, aber auch ziemlich spannend. Dazu möchte ich jetzt allerdings nichts genaueres sagen, lasst euch einfach mal selbst überraschen, es kommt jedenfalls nicht ganz so wie erwartet.

Zum Schluss möchte ich noch sagen, dass ich zu Beginn gar nicht wusste, dass dieses Buch den dritten Teil einer Art Serie bildet. Ihr braucht euch also keinesfalls Sorgen machen, dass ihr die vorherigen Teile noch nicht gelesen habt.
Ganz wichtig noch anzumerken finde ich außerdem das wunderwunderschöne Cover, welches mich direkt angesprochen und in seine Bann gezogen hat. Für mich persönlich muss das Cover nämlich immer überzeugend sein, sonst schaue ich erst gar nicht nach dem Inhalt. Ich bin ein richtiger Mint-/Türkis-Liebhaber und in den schönen Anblick des Meeres bin ich sowieso verliebt, daher konnte mich dieses Buchcover direkt überzeugen.


Insgesamt hat mir das Buch wirklich gut gefallen und ich kann es euch auch guten Gewissens weiterempfehlen. Die Charaktere sind gut beschrieben und die Handlung ist auch größtenteils spannend. Lediglich manchmal sinkt die Spannungskurve leider, daher 4 Sterne.



Kennt ihr das Buch bereits oder eventuell auch andere Teile aus der Reihe? Falls ja, berichtet mir gerne.
*Dieses Buch wurde mir kosten- und bedingungslos vom 
bloggerportal zugesendet. Vielen Dank dafür!

You Might Also Like

1 Kommentare

Ich freue mich über Lob, Kritik, Fragen, Anregungen und alles was ihr mir sonst noch sagen möchtet. Aber immer schön lieb bleiben!;)